Vanitas 1.0

Vanitas symbols are intended to remind people of the transience of life and earthly goods, mostly with moralizing intentions. Man has no power over life or even nature, as he often imagines. Fruits, especially the apple, stand for eroticism, fertility, abundance and, in a figurative sense, wealth and prosperity. It is never the ephemeral that should appear worthless, but the human attempts to show and capture this. It is a representation which, as an obvious deception, makes it clear that it is presenting something absent. The absence in presence is a paradox and maybe less is more!? Then (17th century) as now and against the omnipresent background of rampant plague epidemics, never-ending horrors of the religious wars and the bombastic display of splendor and power in the golden age, this is seen and understandable as a time-critical attitude and questioning. Apparently, this status quo hasn't really changed in 3,000 years of human history. Bon Appétit...

Vanitas-Symbole sollen, meist in moralisierender Absicht, an die Vergänglichkeit des Lebens und der irdischen Güter erinnern. Der Mensch, hat keinerlei Gewalt über das Leben oder sogar die Natur, so wie er sich das oft einbildet. Früchte, insbesondere der Apfel, stehen für Erotik, Fruchtbarkeit, Fülle und im übertragenen Sinne auch Reichtum und Wohlstand. Es ist nie das Vergängliche, das wertlos erscheinen soll, sondern die menschlichen Versuche, dies vorzuzeigen und festzuhalten. Es handelt sich um eine Darstellung, welche als offensichtliche Täuschung deutlich macht, dass sie etwas Abwesendes präsentiert. Die Absenz in der Präsenz ist ein Paradoxon und vielleicht ist weniger doch mehr!? Damals (17. Jahrhundert) wie heute und vor dem allgegenwärtigen Hintergrund grassierender Pestseuchen, nicht enden wollender Gräuel der Religionskriege und bombastischer Pracht- und Machtentfaltung im goldenen Zeitalter wird dies als eine zeitkritische Haltung und Hinterfragen verständlich. In 3.000 Jahren Menschheitsgeschichte hat sich dieser Status Quo, anscheinend, nicht wirklich verändert. Bon Appétit...

2,80 x 2,10 m
Diavolezza . Pontresina/Switzerland
*HIGHEST Painted Wall in Europe at 3.000m
2022